Über uns
beton mueller achern aussenansicht

Familienunternehmen Beton Müller

Unser Unternehmen blickt auf eine über 130 Jahre alte Firmengeschichte zurück. In dieser Zeit haben wir uns als Familienunternehmen stark entwickelt und zählen heute zu den modernsten Betonwerken.

Der Tiefbau ist von jeher unsere Leidenschaft. Hierbei sind die Themen rund um die nachhaltige Nutzung der Ressource Wasser ein besonderes Anliegen. Wir zeichnen uns durch hohe Innovationsfähigkeit aus und sind stets auf der Suche nach optimalen Lösungen für die Kunden. Neben dem Werk in Achern haben wir vier weitere Standorte in Breisach, Calau, Kirchardt und Satzvey. Durch die im Markt geschätzten Produkte hat sich unser Absatzgebiet stetig ausgeweitet. Wir beliefern Kunden im gesamten Bundesgebiet und in den angrenzenden Nachbarländern.

Unsere Geschichte

1887
1946
1969
1973
1990
Mitte 1990er
2003
2006
2008
2010
2012
2013
2014
2016
2018
2020
Gründung durch Wilhelm und Franz Müller zur Herstellung von Zementwaren
Übernahme der Geschäftsleitung durch Bernhard Müller
Expansion: Bau neue Mischanlage, Vergrößerung der Hallen und Lagerplätze
Übernahme der Geschäftsleitung durch Siegfried Müller
Überregionale Bekanntheitssteigerung durch Entwicklung eines modernen Schachtvermuffungssystems mit integrierter Dichtung
Ausweitung auf innovative Komplettlösungen zur Regenwassernutzung
Eintritt von Joachim Strack in die Geschäftsleitung und Ausbau des Bereichs Umwelttechnik.
Übernahme Firma Tröndle und Vermarktung neuer Betonfertigteile für die Regenwasserbehandlung
Werksneubau in Achern (Gewerbegebiet Heid) und Entwicklung des Perfect Schacht
Umzug in das Gewerbegebiet Heid in Achern als Hauptstandort inkl. Bürogebäude
Kooperation mit der Firma Schlüsselbauer Technology zur Entwicklung von Perfect Pipe. Gründung der Müller Röser GmbH & Co. KG in Kirchardt
Ausbau der Perfect Pipe Produktpalette um weitere Nennweiten
Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Karlsruhe zur Entwicklung des Geröllfang Typ Karlsruhe
Produktion von Kleinbrücken als Fertigbetonteil
Präsentation des neuen Rahmenprofils Perfect Box auf der IFAT 2018
Produktion von Perfect Jacking Pipe Vortriebsrohren. Übernahme der Werke Calau und Satzvey in Kooperation mit RIB Röser und Erweiterung des Produktportfolios um Bahnprodukte

Gründung und Nachkriegszeit

Im Jahr 1887 begannen unsere Firmengründer Wilhelm Müller und sein Sohn Franz Müller in Achern mit der Herstellung von Zementwaren in Form von Betonblöcken. Sie dienten unter anderem zur Konstruktion von Fensterbänken und Fundamenten für Stromleitungsmasten.

Im jahr 1946 übernahm dann Bernhard Müller, nach Heimkehr aus Kriegsgefangenschaft, das Unternehmen und leitete damit eine neue Ära ein. Die extrem hohe Bautätigkeit zum Wiederaufbau des Landes nach dem Krieg ließ unser Unternehmen schnell wachsen.

Neben wichtiger Bauteile für den Hochbau, wie zum Beispiel Treppen und Zaunpfosten, begannen wir uns vermehrt auf den Bereich Tiefbau zu konzentrieren. So entstand die erste automatische Produktion wichtiger Betonteile wie unbewehrter Falzmuffenrohre und Schachtringe.

Konzentration auf den Schachtbau

Im Jahr 1969 erfolgte eine bedeutende Expansion unseres Betriebs, in Form größerer Hallen und Lagerplätzen sowie den Bau einer neuen Mischanlage. Nach dem Tod von Bernhard Müller im Jahr 1973, übernahm Siegfried Müller die Geschäftsleitung.

Da die Bedeutung und das Potential hochwertiger Schachtbauteile sich weiter abzeichnete, spezialisierte sich das Unternehmen auf deren Produktion und wurde dadurch zum Vorreiter in der Herstellung von Schachtunterteilen.

Es folgte die innovative Entwicklung eines modernen Schachtvermuffungssystems mit integrierter Dichtung im Jahr 1990, wodurch die Bekanntheit unseres Unternehmens auch überregional einen Durchbruch erfuhr. Wenige Jahre später wurden die Weichen für die vermehrte Entwicklung unseres bis heute enorm erfolgreichen Bereichs der Regenwassernutzung gestellt.

altes Werk
Luftbild vom alten Werk

Ausbau Umwelttechnik und weitere Expansion

Im Jahr 2003 trat mit Joachim Strack, der Neffe von Siegfried Müller, ein zweiter Geschäftsführer in unser Unternehmen ein, der einen großen Teil zur Umsetzung weiterer Innovationen beitragen konnte.

Es folgte der Ausbau unserer Produktpalette im Bereich Umwelttechnik, unter anderem mit Regenwasserversickerungsanlagen und Havarieschieberschächten. Durch die Übernahme der Schachtproduktion von der Firma Tröndle im Jahr 2006 wurden weitere neue Betonfertigteile für den Bereich Regenwasserbehandlung auf den Markt gebracht, darunter Straßenwasserfilter, Bodenfilter und Schmutzfangzellen

In den Jahren 2008 bis 2010 erfolgte dann ein großer Werksumzug von Großweier in das Gewerbegebiet Heid in Achern. Dabei entstand ein komplett neues Werk und unser neuer Hauptstandort inklusive neuem Bürogebäude. In besagtem Werk in der Heid entwickelten wir schließlich 2008 unseren bis heute sehr erfolgreichen Perfect Schacht.
2012 erfolgte in Kooperation mit der Firma Schlüsselbauer Technology der Beginn der Produktion unserer revolutionären Perfekt Pipe Betonrohre mit Kunststoff Inliner im Werk Breisach. Im selben Jahr wurde gemeinsam mit RIB Röser die Müller Röser Beton GmbH & Co. KG mit Sitz in Kirchardt gegründet. 

Weiter innovativ in die Zukunft

Es folgten weitere innovative Jahre unter der Federführung von Joachim Strack:

  • 2013 wurden die Perfect Pipe Rohre mit weiteren Nennweiten ergänzt und ein Jahr später gemeinsam mit der Stadt Karlsruhe unser bewährter Geröllfang TYP Karlsruhe entwickelt.
  • 2016 startete die herausfordernde Produktion von Kleinbrücken als Fertigteile. Im Jahr 2018 wurde unsere Perfect Box, ein bahnbrechendes Rahmenprofil nach PERFECT Bauweise, produziert und auf der IFAT präsentiert.
  • 2020 folgten unsere Vortriebsrohre Perfect Jacking Pipe. Im gleichen Jahr wurden gemeinsam mit RIB Röser die Werke Calau und Satzvey erworben, in denen das Produktportfolio durch die Müller Röser Bahn GmbH & Co. KG um wichtige Bahnprodukte erweitert wurde.
  • Im Jahr 2021 bekommt das Werk in Achern eine neue Produktionshalle und Mischanlage. 
125 jahre beton mueller
Joachim Strack bereitet sich auf das Jubiläum vor.