Mulden-Rigolen-System

Mulden-Rigolen-System - Müller ECO

Versiegelte Flächen wie Wohnanlagen, Verkehrswege, Gewerbe- und Industriegebiete stören die natürliche Regenwasserversickerung und führen zu unkontrolliertem Wasserablauf. Die Folgeschäden können enorm sein. Daher ist es dringend notwendig mittels ausgeklügelter Versickerungssysteme den natürlichen Wasserkreislauf zu stabilisieren. Hier kommen unsere Müller ECO Mulden-Rigolen-Systeme zum Einsatz. Erfahren Sie im Folgenden alles über unsere bewährten Versickerungssysteme.

mulden-rigolen-bodenfilter-parkplatz

Der Müller ECO Bodenfilter - das fortschrittliche Mulden-Rigolen-System

Bei unserem Gesamtsystem handelt es sich um ein Mulden-Rigolen-System für Niederschlagswasser nach ATV-A138. Die Größe des Bodenfilters und die Anzahl der D-Raintanks werden durch uns gerne für Ihr Bauvorhaben individuell berechnet. Anschließend wird die Anlage direkt im Werk fertig montiert und lässt sich auf der Baustelle schnell und sicher versetzen.

Ein großer Vorteil unserer Müller ECO-Regenwasserversickerung gegenüber herkömmlicher Versickerungssysteme: Sie kommt mit nur ca. einem Siebtel der Muldenfläche aus und kann damit auch auf engstem Raum eingesetzt werden. Dies resultiert aus den sehr guten Stoffeigenschaften unseres für die Filterung verwendeten D-Rainclean Substrats.

Der modulare Aufbau unserer Systeme bietet größtmögliche Flexibilität und kann beispielsweise sowohl mit als auch ohne Zisterne zum Einsatz kommen. Die Bodenfilter sind zudem auch als Straßenwasserfilter erhältlich und dabei in Größe und Form individuell gestaltbar. Mehr hierzu erfahren Sie weiter unten.

Aufbau und Funktion des Rigolensystems

Ankommendes Regenwasser wird über den Müller ECO-Bodenfilter geleitet. Nach dem Zulaufverteiler durchströmt es das eingebaute D-Rainclean-Substrat, welches die belebte Bodenzone darstellt. Der Bodenfilter kann individuell nach Ihren Wünschen bepflanzt und für die Gartengestaltung mit Steinen eingefasst werden.

Das gereinigte Wasser wird in der Regenwasserzisterne Müller ECO-V gesammelt und kann anschließend zur Gartenbewässerung oder sogar als Hauswasser für Toiletten und Waschmaschinen genutzt werden. Mehr Infos zu unseren Zisternen finden Sie hier.

Alles überschüssige Überlaufwasser des Regenwasserspeichers  wird der unterirdischen Versickerungsrigole D-Raintank zugeführt und versickert dort vollständig in das Grundwasser.

funktion rigolensystem
Beispiel: Müller ECO Bodenfilter mit Zisterne

Müller ECO Straßenwasserfilter

Der Müller ECO Straßenwasserfilter eignet sich zur schadlosen Versickerung von Niederschlagswasser nach DWA-A138 in Straßen und Parkflächen. Er filtert und sammelt belastetes Niederschlagswasser, reinigt es über hochleistungsfähiges D-Rainclean und gibt es über Rigolenkörper direkt an das Erdreich ab. Dies führt zu einer nachhaltigen Niederschlagswasserableitung und kann gleichzeitig für eine  Verkehrsberuhigung eingesetzt werden. Da die Rigole aus formschönen, rechteckigen Rahmenelementen in Sichtbeton-Qualität besteht, wertet sie gleichzeitig auch das Straßenbild optisch auf. Beispielsweise können einzelne Module des Rigolensystems auch als Pflanzeninsel oder Baumscheibe genutzt werden, was das Straßenbild zusätzlich auflockert. Kontaktieren Sie uns gerne, wir beraten Sie fachgerecht und berechnen Ihnen die gewünschte Größe individuell nach Vorgabe.

Wichtigste Infos des Müller ECO Mulden-Rigolen-Systems auf einen Blick

Aufbau und Funktion des Rigolensystems

Dachflächenwasser, Hofflächen, Rad- und Gehwege, Parkplätze, Straßen mit max. 300 (DTV) täglich, Wohngebiete und vergleichbare Gewerbegebiete (Kategorie 1-5 ATV A 138).

Dachflächenwasser in Gewerbe- und Industriegebieten mit signifikanter Luftverschmutzung, Straße mit 300 bis 5.000 (DTV) täglich (Kategorie 6-8 ATV A 138).

Flächen in Industriegebieten, PKW-Parkplätze mit häufigem Fahrzeugwechsel, Straßen mit 5.000 bis 15.000 (DTV) täglich (Kategorie 9-11 ATV A 138).

D-Raintank

Der D-Raintank hat eine Speicherfähigkeit von 95% und wurde speziell für die Anforderungen der unterirdischen Regenwasserversickerung vor Ort entwickelt. Das gespeicherte Niederschlagswasser wird nach und nach an den Boden abgegeben. Die Elemente werden einfach zusammengestellt – so können Stauräume in variabler Größe angelegt werden. Die kompakte Bauweise und variable Anordnung ermöglicht auch den Einbau auf engstem Raum oder bei anderen schwierigen Verhältnissen.

d raintank
D-Raintank-DIY-Modul © Funke Kunststoffe

D-Rainclean Substrat

Das D-Rainclean Substrat erfüllt alle Kriterien eines leistungsfähigen Substrates zur Reinigung von Niederschlagswasser (Arbeitsblatt ATV-A138). In diesem Substrat wird das mit unterschiedlichsten Schadstoffen belastete Niederschlagswasser vor dem Erreichen des Grundwassers durch Filtration, Absorption, Einlagerung, Ionenaustausch, Fällung und durch biologischen Abbau gereinigt. Bodenverunreinigung, eine Belastung der Gewässer und des Grundwassers werden dadurch effektiv und sicher vermieden.

Spezifikationen

Eigenschaften des D-Rainclean Substrats

EigenschaftenWert
Wasserdurchlässigkeitsbeiwert:9 x 10-4 m/s (kf-Wert)
Wasserspeicherkapazität:mind. 58%
Kationenaustauschkapazität:mind. 20 cmolc / kg
KAK potAcetat:mind. 40 cmolc / kg
Adsorptionsfähigkeit:>Pb2+ >Cu2+ >Zn2+
Zinksorption:1100 mg / Liter Substrat
Kupfersorption:1330 mg / Liter Substrat
Bleisorption:10600 mg / Liter Substrat
Ölaufnahme und Abbau:>17g / Liter Substrat und Jahr
pH-Wert>7,2
N0 3-N:<100 mg / l
P 2O 5 verfügbar:<100 mg / l
K 2O verfügbar:<100 mg / l

Downloads

Broschüren Regenwasserversickerung

Wissenswert:
Das Problem versiegelter Flächen und die Lösung Rigolenversickerung

Störung des natürlichen Wasserkreislaufs aufgrund vermehrter Bebauung

Aufgrund der vieler Orts stetig wachsenden Besiedlungsdichten kommt es zur Ausweitung von Wohnbau und Verkehrswegen sowie zur Erschließung von Industrie- und Gewerbeflächen. Dies führt zu immer mehr Flächenversiegelung, welche den natürlichen Wasserkreislauf – Niederschlag, Versickerung, Abfluss und Verdunstung – drastisch beeinträchtigen kann. Die natürliche Filterwirkung des Bodens geht verloren, da das Niederschlagswasser nicht mehr uneingeschränkt versickern kann. Hierdurch wird die Neubildung von Grundwasser gestört und der Grundwasserspiegel abgesenkt. Akuter Wassermangel und Bodenaustrocknung sind die schwerwiegenden Folgen. Ein anderes bedrohliches Problem ist die Gefahr von Hochwasserschäden durch unkontrolliert abfließende Wassermassen nach Starkregenereignissen. Es ist daher zwingend notwendig der vermehrten Flächenversiegelung gezielt mittels Versickerungssystemen wie Rigolen entgegenzuwirken. Nur so lassen sich die ökologischen und wirtschaftlichen Folgeschäden vermeiden.

Versickerungssysteme: Reduzierung versiegelter Flächen und Entlastung der Kanalisation

Neue Vorschriften geben der ortsnahen Regenwasserversickerung Vorrang zur konventionellen Ableitung von Niederschlagswasser in das Kanalnetz. Das Ziel naturnaher Regenwasserbehandlung ist, den Eingriff in den natürlichen Wasserkreislauf so gering wie möglich zu halten und dadurch Folgeschäden zu vermeiden. Die Lösung bringt hier der Einsatz moderner Versickerungssysteme in Form von Mulden-Rigolen-Systemen (Bodenfiltern). Sie führen zu einer Verringerung versiegelter Flächen, lassen das Regenwasser an Ort und Stelle versickern und ermöglichen schließlich eine saubere und gedrosselte Ableitung des Niederschlagswassers in den Boden oder die Kanalisation. Ein weiterer Vorteil: Die Entlastung und Schonung der Kanalsysteme führt zusätzlich zu einer Kosten- und Gebühren-Einsparung. Außerdem, warum das behandelte Wasser nicht auch gleich nutzbar machen? Es besteht nämlich die Möglichkeit, den gereinigten Niederschlag in Wasserspeicher wie Zisternen zu leiten und somit zur Nutzung bereitzustellen.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder möchten Sie mit uns Ihr Bauprojekt planen? Dann kontaktieren Sie uns gerne jetzt gleich und wir kümmern uns um alles weitere.